Lernen und Lehren an inklusiven Schulen

Was ist realistisch? 

Termin und Preis auf Anfrage (Ort: Ihre Schule)

Informationen zur Fortbildung

Sie erarbeiten gemeinsam Vorstellungen von den Herausforderungen inklusiven Unterrichts – und entwickeln basierend darauf ein optimistisches Bild, was an Ihrer Schule machbar ist.

„Inklusion beginnt bei der Wahrnehmung von Unterschieden zwischen Schülerinnen und Schülern. Ein inklusives Verständnis von Unterricht und Lernen baut auf diese Unterschiede auf und kann tiefgreifende Veränderungen dabei bewirken, was im Klassenraum, im Lehrerzimmer, auf dem Schulhof und in der Beziehung zu Eltern geschieht.“
(In: Ines Boban und Andreas Hinz: „Index für Inklusion“. Halle, 2003, S. 11)

So gesehen sind für inklusiven Unterricht Anknüpfungspunkte und Vor-Leistungen in jeder Schule zu finden – wenn Lehrerinnen und Lehrer der individuellen Förderung Priorität einräumen.

Inhalte der Fortbildung

  • Inklusion: (neue?) Anforderungen an den Unterricht
  • Individuelle Förderung, Individualisierung
  • Integration: Anknüpfungspunkte und Vorleistungen für den inklusiven Unterricht
  • Auf dem Weg zu inklusiven Lernarrangements
  • Unterricht gemeinsam planen: Hilfen zur Strukturierung, Planung und Förderung
  • Mit Regeln und Ritualen Lernvoraussetzungen schaffen
  • Kooperation im inklusiven Unterricht: Förderplanung im Team

Wolfgang Biederstädt

Sonja C. Mahne

Liane Paradies

Franz Wester

Die Fortbildung richtet sich an folgende Personen:

  • Lehrkräfte

Termin & Ort

Termin nach Vereinbarung (Ort: Ihre Schule)

Erfahren Sie mehr zum Prozess

Preis