Unterrichtsstörungen gekonnt minimieren

Prävention, Aktion, Reaktion 

Termin und Preis auf Anfrage (Ort: Ihre Schule)

Informationen zur Fortbildung

Ihr Kollegium und Sie lernen, störende Schüler/-innen in ihrem Lebenskontext wahrzunehmen sowie Verhalten und Persönlichkeit getrennt zu betrachten. Konkretes Handwerkszeug für situatives Führen und das Setzen von Grenzen lassen Sie mit Störungen besser umgehen und Ihren Unterricht effektiv gestalten.

Unterrichtsstörungen entspringen fast immer komplexen Gebilden und haben vielfältige Entstehungsfelder - gemeinsam ist ihnen: sie beeinträchtigen Ihre Arbeit als Lehrkraft. Neben reduzierten Sozialkompetenzen bei Schülerinnen und Schülern oder schwierigen Familiensituationen, beeinflussen auch Smartphones zunehmend den Unterricht.

Es gibt jedoch Möglichkeiten, sich alternative Handlungsspielräume für den persönlichen Umgang mit Unterrichtsstörungen zu eröffnen. In dieser Fortbildung erfahren Sie, wie Sie durch persönliche Präsenz und situatives Führen souverän agieren können. Sie erarbeiten gemeinsam Möglichkeiten der Prävention, Aktion und Reaktion und stellen sich Ihr persönliches Handwerkszeug zusammen. Anschließend können Sie mit Störungen besser umgehen und Ihren Unterricht effektiver gestalten.

Inhalte der Fortbildung

  • Definition von Unterrichtsstörungen
  • Unterschied von Persönlichkeit und Verhalten
  • Nonverbale Kommunikation / Präsenz
  • Situativer Führungsstil im Unterricht
  • Präventive Schritte zur Minimierung von Unterrichtsstörungen

Uwe Bleicher

Gabriele Bringer

Frank Jäger

Heike Vogelsang

Die Fortbildung richtet sich an folgende Personen:

  • Lehrkräfte

Termin & Ort

Termin nach Vereinbarung (Ort: Ihre Schule)

Erfahren Sie mehr zum Prozess

Preis