Lernprozesse effektiv gestalten: Motivationsforschung praktisch einsetzen

Termin und Preis auf Anfrage

Informationen zur Fortbildung

Sie erweitern Ihre Kenntnisse über den Aufbau der Persönlichkeit und Motivation. Mit ihrer Hilfe können Sie sich selbst und Ihre Schülerinnen und Schüler besser verstehen und vor allem gezielt handeln, so dass Ihr Unterricht effektiv, störungsarm verlaufen kann.

Die Wissenschaft hat viele hochinteressante Erkenntnisse darüber gewonnen, wie unser Handeln gesteuert wird, unsere Gefühle entstehen und welche Voraussetzungen und Gelingensbedingungen Veränderungs- und Lernprozesse benötigen. Insbesondere die von Prof. Kuhl an der Universität Osnabrück entwickelte Theorie der Persönlichkeits- System-Interaktionen (PSI-Theorie) integriert eine große Zahl aktueller Ergebnisse aus jahrelanger Forschung.

Diese umfassende Persönlichkeitstheorie zeigt neue Möglichkeiten auf, Unterricht mit einfachen Mitteln so zu gestalten, dass sich wirklich alle Schülerinnen und Schüler angesprochen fühlen. Dies ist insbesondere bei Lernstörungen von großem Vorteil. Als „Lernstörung“ werden hier alle Faktoren bezeichnet, die verhindern, dass eine vorhandene Begabung in Leistung umgesetzt werden kann bzw. befördern, dass es zu Unterrichtsstörungen kommt.

Inhalte der Fortbildung

  • Grundlagen der PSI-Theorie und ihre praktische Umsetzung im Schulalltag
  • Praxisbezogene Ergebnisse aus der Persönlichkeits-, Motivations- und Hirnforschung
  • Motivation und ihre Bedeutung für gelingende Lernprozesse
  • Wie können wir Motivation fördern und erhalten?
  • Lernstörungen erkennen, auflösen und nachhaltig verhindern
  • Selbststeuerungskompetenzen gezielt stärken

IR

Ingrid Rath-Arnold

Lehrerin, Expertin für Hochbegabungsforschung, PSI-Kompetenzberaterin

Die Fortbildung richtet sich an folgende Personen:

  • Lehrkräfte

Termin & Ort

Termin nach Vereinbarung an Ihrer Schule oder online

Erfahren Sie mehr zum Prozess

Preis