Diagnostizieren, fordern und fördern

Leichter beurteilen – gezielter fördern 

Termin und Preis auf Anfrage (Ort: Ihre Schule)

Informationen zur Fortbildung

Sie entwickeln mit uns die tägliche Routine zu einem bewussten, methodisch kontrollierten und transparenten Prozess weiter, der mittelfristig zu Ihrer Entlastung und zu größerer beruflicher Zufriedenheit führt.

Untersuchungen haben eindeutig gezeigt, dass der Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern wesentlich von der Diagnose- und Beurteilungskompetenz der Lehrerinnen und Lehrer abhängt. Um die Unterrichtsinhalte und -angebote an die Lernausgangslagen von Lernenden möglichst genau anzupassen, muss die tägliche Unterrichtsroutine zum methodisch bewussten Diagnoseprozess weiterentwickelt werden.

Inhalte der Fortbildung 

  • Vorstellung
    • aktueller und alltagstauglicher Diagnose- und Testverfahren zur Lern- und Leistungsdiagnose
    • praxiserprobter Diagnose- und Beobachtungsbögen
    • von Selbstdarstellungen und Selbsteinschätzungen der Schüler/-innen für die Dokumentation in individuellen Lernportfolios
    • von Diagnose- und Beobachtungsbögen zur Begleitung des Lernprozesses
  • Schulspezifische Entwicklung
    • von Selbsteinschätzungsbögen und Schülerporträts
    • von Kompetenzplänen mit inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen
    • individueller Lernpläne und Checklisten
    • fachspezifischer Arbeitspakete mit Lernlandschaften
    • passgenauer Förder- und Forderpläne
    • unterrichtsbegleitender Diagnose- und Beobachtungsbögen
    • kompetenzorientierter Aufgaben

Sonja C. Mahne

Liane Paradies

Dr. Dietmar Tredop

Die Fortbildung richtet sich an folgende Personen:

  • Lehrkräfte

Termin & Ort

Termin nach Vereinbarung (Ort: Ihre Schule)

Erfahren Sie mehr zum Prozess

Preis