Design Thinking als Impulsgeber für Ihre Schulentwicklung

Innovativ und partizipativ 

Termin und Preis auf Anfrage (Ort: Ihre Schule)

Informationen zur Fortbildung

Sie lernen mit Design Thinking eine praxis-erprobte und effektive Innovations- und Kreativitätsmethode kennen, die Sie schnell und einfach für die Unterrichts- und/oder Schulentwicklung einsetzen können. Ideen werden aus unterschiedlichen Perspektiven gedacht, mit den jeweiligen Bezugsgruppen entwickelt und kleinschrittig umgesetzt. Erleben Sie Veränderungsprozesse als eine begeisternde und kreative Gemeinschaftsaufgabe.

Schulen sehen sich regelmäßig mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Entwicklungsprozesse gestalten sich dabei oft schwierig und standardisierte Lösungsangebote verfehlen häufig individuelle Bedürfnisse und standortspezifische Rahmenbedingungen.

Neue Ideen und Veränderungen funktionieren in der Regel nur dann nachhaltig, wenn sie aus den Schulen heraus entstehen und von allen Beteiligten gemeinsam gestaltet und umgesetzt werden. Design Thinking bietet als Prozessmodell, Methodenkoffer und nutzerzentrierter Lösungsansatz die Chance, die vorhandenen Ressourcen für den Schulentwicklungsprozess zu nutzen und für Akzeptanz der erarbeiteten Maßnahmen bei allen Anspruchsgruppen zu sorgen.

Inhalte der Fortbildung

  • Design Thinking: Prozessmodell, Regeln und Prinzipien
  • Design Thinking und partizipative Schulentwicklung
  • Laterales Denkmodell, Perspektivwechsel, Fehlerkultur und andere Innovationsgrundlagen
  • Kreativitätstechniken zur Ideenfindung
  • Beispiele und Impulse aus der Schulpraxis

Initiative Neues Lernen e.V. (INL)

Die Fortbildung richtet sich an folgende Personen:

  • Schulleitung

Termin & Ort

Termin nach Vereinbarung (Ort: Ihre Schule)

Erfahren Sie mehr zum Prozess

Preis