Schwierige Schüler/-innen – und wie man sie führt

Fr., 11. Sep. 2020(Online-Seminarraum)
29,23 EURinkl. MwSt

Informationen zur Fortbildung

Sie erfahren, wann und wie Sie Störungen am besten stoppen, wie Sie richtig sanktionieren und wie Sie Ihre seelische Belastung in Konfliktsituationen reduzieren.

Eine der größten Belastungen des Lehrerberufs sind zermürbende Auseinandersetzungen mit schwierigen Schülerinnen und Schülern (SuS), deren Störungen den Unterricht erheblich beeinträchtigen. Selbst auf wiederholte Ermahnungen reagieren sie nicht – oder allenfalls nur für kurze Zeit. Was kann man tun, um dies zu ändern?

SuS sind keine kleinen Erwachsenen. Sie denken grundsätzlich anders und richten ihr Handeln an anderen Zielen aus. Deshalb werden zunächst einige Ergebnisse der Hirnforschung vorgestellt, die das kindliche/jugendliche Denken erklären. Im Live-Online-Seminar erfahren Sie, wie Sie die beiden wichtigsten Zugänge zum Gehirn öffnen und lernpsychologisch richtig vorgehen, damit das von Ihnen Gesagte auch behalten wird.

Im Anschluss geht es um Classroom-Management, das typische Störungen deutlich reduziert, indem Sie die Abläufe für problematische Standardsituationen klar regeln. Um schwierige SuS in noch kritischeren Situationen zu steuern, lernen Sie die „Spieltheorie“ kennen, die Ihnen dabei hilft, dass Ihre Ermahnungen auch von Problemschüler/-innen ernst genommen werden.

Sie erhalten nicht nur ein Handout mit den Inhalten der Veranstaltung, sondern haben während des Webinars auch die Möglichkeit, individuelle Fragen zu konkreten Sachverhalten zu stellen. Diese Fragen werden von der Co-Moderatorin gesammelt zur Sprache gebracht und von unserem Experten – soweit wie möglich – direkt in der Sitzung beantwortet. Sollten Fragen offenbleiben, werden diese im Nachgang beantwortet.

Inhalte der Fortbildung

  • Über welchen Weg gelangt man ins Gehirn von SuS?
  • Wie können Sie die Spiegelneuronen des Gehirns für sich nutzen?
  • Welche Mechanismen verankern etwas dauerhaft im Gedächtnis?
  • Warum fällt es SuS so schwer, Termine einzuhalten?
  • Wie verhindern Sie störende Zwischenrufe von SuS?
  • Welche Reaktion empfiehlt sich bei SuS, die zu spät kommen?
  • Wie können Sie vorgehen, wenn ein „Nein“ nicht mehr wirkt?
  • Was macht man, wenn auch ständige Ermahnungen nicht helfen?
  • Wie reduzieren Sie die Belastung disziplinarischer Auseinandersetzungen?
  • Wenn man sanktionieren will, wie macht man es richtig?

Vorkenntnisse
Office- und Internet-Grundkenntnisse

Dr. jur. Günther Hoegg

Dr. jur. Günther Hoegg

Lehrer, Jurist mit Schwerpunkt Schulrecht, Dozent 

Die Fortbildung richtet sich an folgende Personen:

  • Lehrkräfte

Wir veranstalten unsere Live-Online-Seminare mit Adobe Connect. Diesen Anbieter haben wir ausgewählt, da er die Richtlinien der DSGVO vollständig erfüllt und seine Server in Europa stationiert sind.

Um sicherzustellen, dass Ihre Computer- und Netzwerkverbindungen ordnungsgemäß konfiguriert sind und Ihnen ein optimales Meeting-Erlebnis in Adobe Connect zu ermöglichen, nutzen Sie bitte unter folgendem Link den Adobe Diagnosetest:

Zum Adobe Diagnosetest

Der Diagnosetest prüft die einwandfreie Verbindung zu Adobe Connect sowie die verfügbare Bandbreite.

Vorkenntnisse

  • Office- und Internet-Grundkenntnisse

Alle Termine

  • Online-Seminarraum
    Fr., 11. Sep. 2020 | 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    Jetzt anmelden
  • Online-Seminarraum
    Di., 1. Dez. 2020 | 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
    Jetzt anmelden

Preis

29,23 EUR inkl. MwSt (im Preis enthalten ist Ihr persönliches Teilnahmezertifikat)